Der Kaminkehrer: Ihr Sicherheits-, Umwelt- und Energieexperte

Ihr Kaminkehrermeister

Walter Schuhmann

  • <<
  • <
  • 1
  • 2
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • >
  • >>

Wir über uns

  1. Team

  2. Umweltpakt Bayern

  3. KfW und Dena Listung 

Seite 2
  1. Prüf-Zertifikate 1. BImSchV Messgeräte Eignungsprüfung

  2. Betrieb: Gefährdungsbeurteilung und Leiternprüfung

  3. Bescheinigungen HU+AU Betriebsfahrzeuge

  4. Datenschutzbeauftragter


Hinweis Hygiene Corona-Virus

 

 

 

 

 

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden

 

 

 

Ihr KAMINKEHRER informiert

 

über die aktuelle Situation im Umgang mit dem Corona-Virus

 

 

 

 

 

Da auch wir als Dienstleister in privaten Haushalten einen möglichst verantwortungsbewussten Umgang mit der Pandemie in Zusammenhang mit dem Corona-Virus pflegen wollen, haben wir ein paar Informationen zusammengestellt. Wir gehen davon aus, dass uns dieses Thema mehr als ein paar Wochen begleiten wird.

 

 

 

Grundsätzlich wollen wir sowohl unsere Kundinnen und Kunden als auch unsere Mitarbeiter vor Ansteckung und Übertragung des Virus schützen. Folgende Maßnahmen sollen dabei helfen:

 

 

 

- Einhaltung eines Abstands von mindestens 1,5 – 2 m

 

 

 

- Zur Begrüßung und Verabschiedung werden keine Hände geschüttelt, dafür schenken wir Ihnen gerne ein Lächeln, ein Winken und/oder eine leichte Verbeugung.

 

 

 

- Wir fassen in Ihrem Haushalt lediglich die für uns kehr-, überprüfungs- und messrelevanten Gegenstände an, welche Sie in der Regel nicht anfassen. Eventuelle Ausnahme: Türklinke: Dazu verwenden wir gerne Einweghandschuhe, Sie öffnen und schließen für uns die Türe oder wischen die Klinke nach unserem Besuch ab. Spätestens auf Anforderung tragen wir aber gerne an beiden Händen Einweghandschuhe für die Zeit unseres Besuchs in Ihrem Haus bzw. Ihrer Wohnung.

 

 

 

- Sollten Sie sich die letzten zwei Wochen in einem Risikogebiet aufgehalten haben, oder Sie sogar wegen einer Infektion unter Quarantäne stehen, verschieben wir den Termin gerne um min. zwei Wochen – bitte uns dann per Email oder Telefon mitteilen: 0 85 86 / 91 70 52 oder Info@123Kaminkehrer.de Eine Terminverschiebung nehmen wir auch gerne vor, sollten Sie z.B. zur Risikogruppe gehören. Bitte scheuen Sie nicht uns bei Unsicherheiten zu kontaktieren.

 

 

 

- Obwohl wir persönlich sonst gerne mal einen Kaffee oder ein Getränk annehmen, in Verbindung mit einem netten Gespräch, muss es sich momentan wohl eher nur auf das nette Gespräch beschränken. Es sei denn, es kann hygienisch anderweitig sichergestellt werden.

 

 

 

 

 

Da es für die ganze Welt derzeit ein Ausnahmezustand ist, wirkt auch diese Information erstmal etwas ungewohnt. Grundlegend denken wir, dass alle momentan aufgefordert sind Ihren Beitrag zu leisten. Wir wollen dies im Kleinen ebenfalls tun. Im allgemeinen sind wir davon überzeugt, dass unsere Arbeit in Ihrer Wohnung unter Berücksichtigung dieser Maßnahmen mit wenig Risiko verbunden ist.

 

 

 

 

 

 

 

IHRE KAMINKEHRER

WAlter Schuhmann

 


Walter Schuhmann Kaminkehrermeister Energieberater HWK

Zum 01. Januar 2003 wurde ich von der Regierung von Niederbayern als Nachfolger von Herrn Eckel Markus auf den Kehrbezirk Wegscheid als neuer Kaminkehrermeister bestellt.

 

Ausbildung:

- Kaminkehrermeister seid 18.11.1994

- Energieberater HWK seid 12.07.1996

- Maurer und Betonbauer seid 02.05.2012

   - Einschränkung: Querschnittsverengungen
     durch den Einzug von Rohren einschließlich
     der Revisionsöffnungen und Montage von
     Edelstahlkaminen

- Geprüfte Fachkraft für Rauchwarnmelder nach DIN 14 676 seid 20.11.2013


Daniel Anetsberger Kaminkehrergeselle

img20160311122350.jpg

Daniel Anetsberger beim Kamine kehren in Wegscheid

Im meinem Betrieb ist Daniel Anetsberger seid dem 02.02.2016 beschäftigt. Bis zum 28.02.2017 vervollständigte er seine Ausbildungszeit in unseren Betrieb, die er erfolgreich mit der Prüfung zum Kaminkehergesellen abschloss.


Veranstaltungen

kaminkehreninzeitendescoronavirusam25032020.jpg

Kamin kehren in Zeiten des Corona-Virus am 25.03.2020 jetzt tragen unsere Kunden auch Schutzmasken

img0529.jpg

Firmenlauf Hauzenberg für einen guten Zweck am 05.07.2019 ca. 31 km

img20160611133405.jpg

Messebesuche mit Kunden bei der Firma Hargassner in Weng im Mühlkreis am 11.06.2016

0011.jpg

Handwerkerzug 500 Jahre Wegscheid am 04.07.2010

fjun2009.jpg

Nachwuchs TSV Wegscheid im schwarzen Trikot am 10.09.2009

mutterkind.jpg

Mutter Kind Gruppe Wegscheid am 04.07.2007

dsc00416.jpg

Handwerkerzug Heimattage Untergriesbach am 16.07.2006

002.jpg

Spende Rauchmelder und installation im Kindergarten Hauzenberg am 08.11.2004


Schlümpfe - 259. Kamini Schlumpf und Dick Doof als Kaminkehrer 1933

Da der Schornsteinfeger Kamini nicht sehr beliebt bei den Schlümpfen ist, versuchen die Schlumpflinge Kaminkehrerglück einkehren zu lassen.

 

Kurzfilm für Kinder über den Kaminkehrer.


Teilnahme beim Umweltpakt Bayern

Umweltpakt

Der Umweltpakt Bayern ist eine Vereinbarung zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der Bayerischen Wirtschaft. Er beruht auf Freiwilligkeit, Eigenverantwortung und Kooperation. Die Bayerische Staatsregierung und die Bayerische Wirtschaft erklären im Umweltpakt ihre nachdrückliche Überzeugung, dass die natürlichen Lebensgrundlagen mit Hilfe einer freiwilligen und zuverlässigen Kooperation von Staat und Wirtschaft besser geschützt werden können als nur mit Gesetzen und Verordnungen.

Vereinbarung "Umweltverträgliches Wirtschaftswachstum"

Im Vordergrund des Umweltpaktes Bayern steht die vorausschauende Vermeidung künftiger Umweltbelastungen, die Verbesserung der Kommunikation zwischen Wirtschaft und Verwaltung sowie die Entlastung der Betriebe von zuviel Bürokratie. Hierzu sind in der Vereinbarung "Umweltverträgliches Wirtschaftswachstum", die am 25. Oktober 2005 im Kaisersaal der Residenz München unterzeichnet wurde, zahlreiche Projekte zwischen Bayerischer Staatsregierung und Bayerischer Wirtschaft vereinbart worden. Erklärtes zentrales Ziel ist es, den betrieblichen Umweltschutz kontinuierlich zu verbessern.

Mit acht Arbeitsforen wurden wichtige Diskussionsplattformen für den Gedankenaustausch von Wirtschaft und Politik installiert. In den Arbeitsforen sollen wichtige Themen des Umweltschutzes mit dem Ziel der Politikberatung angestoßen werden


KfW und Dena Listung

Deutschen Energie-Agentur

 

  • 2000 Gründung der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena). Gesellschafter sind die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) im Einvernehmen mit den Bundesministerien für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) sowie Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), und die KfW Bankengruppe.

Ziele & Aufgaben

Die dena fördert mit neuen, intelligenten Ideen zukunftsweisende Ansätze, um möglichst rasch nachweisbare Erfolge bei der gezielten Steigerung der Energieeffizienz und der effizienten Nutzung von regenerativen Energien zu realisieren. Sie agiert aktiv aus einer Position der Unabhängigkeit und Glaubwürdigkeit heraus, stellt sich der öffentlichen Debatte und hat Zugang zu relevanten Marktteilnehmern sowie politischen Entscheidern. Die Bundesregierung bindet die Kompetenzen der dena in ihre Strategie für nachhaltige Entwicklung ein.

Die zentralen Ziele der dena

  • Steigerung der rationellen Energienutzung
  • Ausbau der regenerativen Energiequellen
  • Zuwachs innovativer Techniken zur rationellen Energieumwandlung
  • Schaffung von Energieeffizienzmärkten

Die Zielgruppen der dena

  • Fachakteure (z.B. Wirtschaft, Industrie, Handwerk)
  • Politik
  • Endverbraucher

Die Handlungsfelder der dena

 

Kampagnen & Initiativen, die informieren, anregen und konkret zeigen, wie man energiebewusst leben und arbeiten kann. Ein Beispiel: Initiative EnergieEffizienz.

Studien & Strategien für eine nachhaltige Energiewirtschaft durch Energieeffizienz, regenerative Energiequellen und den Einsatz innovativer Kraftwerkstechnologien auf fossiler Basis. Ein Beispiel: dena-Netzstudie.

Pilotprojekte & Publikationen, die das Prinzip der Effizienz in den verschiedensten Bereichen anschaulich und praktisch nachvollziehbar machen. Ein Beispiel: Solardachprogramm.

Consulting & Contracting, um verschiedene gesellschaftliche Kräfte und Gruppen zur Kooperation anzuregen. Ein Beispiel: Contracting-Offensive.

Labelling & Zertifizierung als Orientierungshilfe für den Verbraucher und für ein erhöhtes Qualitätsbewusstsein bei Herstellern, im Handel und beim Kunden. Ein Beispiel: Der Energieausweis für Wohngebäude.

Events & Networking, um das Prinzip der Energieeffizienz national und international zu kommunizieren.





Bundesland: Bayern
- Zentralinnungsverband (ZIV) -

Walter Schuhmann

Kaminkehrermeister Energieberater HWK
Kreuzwiese 7
94051 Hauzenberg
Tel.: 08586 917052
Fax.: 08586 917816
Homepage: Klick
Email senden
Mobil.: 0170 1610765

bsmbild

Mitglied
Innung Niederbayern
checkiwu

checkiwu2